Thursday, 19.04.18
home Norderney Card Nordseeheilbad Georgshöhe & Kap Wellness Badehaus Norderney
Urlaubsinfos Norderney
Unterkünfte Norderney
Anreise Norderney
Norderney Card
weiteres Urlaubsinfos Norderney ...
Fakten Norderney
Fakten über Norderney
Geschichte Norderney
Nordseeheilbad
weiteres Fakten Norderney ...
Ausflugsziele Norderney
Bahnhof Stelldichein Norderney
Georgshöhe Norderney
Kap Norderney
weiteres Ausflugsziele Norderney ...
Bauwerke & Denkmäler
Leuchtturm Norderney
Sternwarte Norderney
Kurhaus Norderney
weiteres Bauwerke Norderney
Museen & Kultur
Museum Nordseeheilbad Norderney
Rettungsboot-Museum Norderney
Heimatmuseum Norderney
weiteres Museen Norderney ...
Freizeit und Sport Norderney
Badehaus Norderney
Surfen auf Norderney
Strände Norderney
weiteres Freizeit und Sport
Essen und Ausgehen Norderney
Alte Teestube Norderney
Tanzen auf Norderney
Essen auf Norderney
weiteres Essen und Ausgehen
Dies und Das
Bannerwerbung
RSS Feeds
Sitemap
Disclaimer
Impressum
Geschichte Norderney

Geschichte Norderney



Geschichte 1398 wurde Norderney erstmals als „Osterende“ urkundlich erwähnt. 1454 stirbt der letzte ostfriesische Fürst. Ostfriesland wird selbstständig und zieht Siedler an. 1500: Ein Dokument aus dieser Zeit beschreibt einen massiven Turm, der den Schiffsfahrern als Navigation diente. Gleichzeitig diente der Turm den Insulanern als Schutz vor Piraten, als Lager und als Kirchenraum.



1532: strandet ein Wal auf Norderney und dient als Lieferant für Trangewinnung. 1549: Der ursprüngliche Name „Osterende“ verändert sich über „Norderoog“, „Ny Norderoghe“ zu „Norder neye Oog“. Daraus entwickelt sich der heutige Name „Norderney“. 1550: zählt die Insel 80 Einwohner. 1580: strandet ein Wal auf Norderney und dient als Lieferant für Trangewinnung. 1607: wird Norderney erstmals durch einen Vogt verwaltet. 1620: werden Kaninchen als Jagdtiere für den Landadel auf der Insel ausgesetzt. 1650: zählt Norderney 101 Einwohner. Die Insel ist 8,3 km lang und etwa 1,2 km breit. Die Gesamtfläche beträgt 10 qkm. 1654: wird Ostfriesland zu einem selbständigen Reichsfürstentum erklärt. 1696: zählt Norderney 200 Einwohner. Der wichtigste Wirtschaftszweig stellt der Fischfang dar.

1704: wird die erste Schule auf der Insel gebaut. Die Insulaner entdecken den Schillfang – aus Muschelschalen wird Kalk hergestellt, der für das Bauen von Gebäuden genutzt wird. 1706: zählt Norderney 300 Einwohner. 1707: kämpfen die Insulaner gegen den „großen Kaper“. Es wird angenommen, dass „der große Kaper“ ein spanischer Freibeuter war. Er versucht, ein Schiff den Norderneyern wegzunehmen. Die Insulaner nehmen im Gegenzug 6 Männer des Kapers gefangen. 1710: lässt sich der erste Bäcker auf der Insel nieder. 1711: wird eine Strandordnung erlassen, nach der sich die Insulaner nicht alleine am Strand aufhalten dürfen. 1716: zählt Norderney 335 Einwohner. 1717: Die Weihnachtsflut zerstört 15 Häuser so stark, dass sie unbewohnbar werden. 1721: zerstört die Silvesterflut 14 Häuser. 1731: Pastor Johann Strohbach wurde an einem Februarmorgen tot in seinem Bett gefunden. Wie er starb, ist nie aufgeklärt worden. 1735: wird der erste Lehrer angestellt. Jedoch wird er amtlich nicht anerkannt und verlässt die Insel zwei Jahre später. Die Schüler werden weiterhin vom Pastor der Insel unterrichtet. 1736: zählt Norderney 419 Einwohner. Der Landesherr Carl Edzard ordnet an, dass die Insulaner ohne seine Erlaubnis die Insel nicht verlassen dürfen. 1744: wird Ostfriesland preußisch. Preußenkönig „Friedrich der Große“ wird neuer Landesherr von Norderney. 1746: zählt die Insel 439 Einwohner. Das Postwesen auf der Insel wird erschaffen. 1760: bricht die Rote Ruhr auf der Insel aus und fordert 100 Todesopfer. 1785: lässt sich der erste Arzt auf Norderney nieder. 1789: herrscht durch den harten Winter Hungersnot auf der Insel. Sieben Insulaner versuchen, über das Watt zum Festland zu gelangen, um Nahrung und Medizin zu besorgen. Drei Frauen ertrinken und erfrieren. 1790: zählt Norderney 523 Einwohner. Ein Schuster und ein Schneider lassen sich auf der Insel nieder. 1797: zählt Norderney 563 Einwohner. Das Seebad wird gegründet. 1798: Das Seebad wird aus finanziellen Gründen auf kleine Bade-Einrichtungen „verteilt“. Die Insel zählt 50 Kurgäste. Der harte Winter bringt eine Hungersnot mit sich. 8 Insulaner, darunter 7 Frauen, sterben bei dem Versuch, das Watt zu überqueren. 1799: wird das erste Kurhaus gebaut. Die Insel zählt 70 Kurgäste.

1800: wird die „Seebadeanstalt Norderney“ offiziell eröffnet. Das Seebad wird ausgebaut. Die Insel zählt 250 Kurgäste. Die Insulaner vermieten 70 Zimmer an Kurgäste. 1801: zählt die Insel 581 Einwohner und 300 Kurgäste. 1802: zählt die Insel 591 Einwohner und 500 Kurgäste. Der prominenteste Kurgast ist der General Gebhard Leberecht Fürst von Blücher. Das Norderneyer Badeleben wird literarisch erwähnt. 1804: gewinnt Norderney Bedeutung als Modebad und zählt mehr Kurgäste als Einwohner. 1806: wird der Betrieb des Seebads wegen des Krieges eingestellt. 1807: wird Norderney dem königlichen Holland zugeteilt. Napoleon sperrt die Insel für kontinentalen Handel. Das hat für die Bevölkerung gravierende Folgen. Durch die Handelssperre verarmen die Insulaner. 1809: wird Norderney zum bedeutungsvollen Knotenpunkt für Warenschmuggel, der von Helgoland aus organisiert wird. 1811: wird Norderney von Frankreich besetzt. Die Napoleonschanze wird gegen Schmuggel errichtet. 1813: ziehen die Franzosen aus Norderney ab. Die Insel wird preußisch. Preußen übernimmt die Kosten für die Reparatur der Badeeinrichtungen. 1814: wird die Seebadeanstalt wieder eröffnet. Die Insel zählt 618 Kurgäste. 1815: wird Ostfriesland dem Königreich Hannover zugeteilt. 1817: wird Norderney als Kurort weiter ausgebaut. Um seinen zahlreichen Kurgästen etwas bieten zu können, engagiert Norderney eine Gruppe von Schauspielern. 1821: gibt es 5.550 Seebäder auf Norderney. 1831: ist Wilhelm von Humboldt Kurgast auf Norderney. 1836: macht der Kronprinz von Hannover Norderney zu seiner Sommerresidenz. 1837: wird für fürstliche Kurgäste das Große Logierhaus erbaut. 1840: zählt Norderney zu den populärsten Seebädern von ganz Europa. Mittlerweile verbringen 1.516 Kurgäste ihren Aufenthalt auf Norderney. 1844: verbringt Bismarck seinen Kuraufenthalt auf Norderney. 1846: verbringen die Pianisten Robert und Clara Schumann ihren Kuraufenthalt auf Norderney. 1849: wird das Glücksspiel verboten. Das heutige Wahrzeichen, das Norderneyer Kap, wird für die Orientierung von Seeleuten erbaut. 1866: wird Norderney preußisch. Die Seebadeanstalt unterliegt nun dem Königlichen Finanzministerieum in Berlin. 1869: Kronprinz Friedrich verbringt seinen Kuraufenthalt auf Norderney. 1870: wird die Insel geräumt aus Angst vor französischer Besetzung. 1877: kommt es zum Norderneyer Fischeraufstand, der den Protest der Fischer gegen die holländischen Konkurrenz zum Ausdruck bringt. Der Aufstand endet gewalttätig. 12 Fischer werden zu 15 Monaten, 3 Fischer zu 8 Monaten Zuchthaus verurteilt. 1882: verbringt die Prinzeß Wilhelm von Preußen ihren Kuraufenthalt auf Norderney. 1887: zählt die Insel 2.788 Einwohner und 14.780 Kurgäste. 1898: wird das Kaiser-Wilhelm-Denkmal aus Steinen von 71 deutschen Städten errichtet.

1900: zählt die Insel 4.018 Einwohner und 26.000 Kurgäste. 1911: verbringen 47.000 Kurgäste ihren Aufenthalt auf der Insel. 1914: wird die Insel nach Kriegsausbruch geräumt. Norderney dient als Seefestung. 1919: wird der Kurbetrieb wieder aufgenommen. 14.000 Kurgäste verbringen ihren Aufenthalt auf der Insel. 1932: herrscht eine wirtschaftliche Flaute auf der Insel. Die Polizei ordnet den „Zwickelererlaß“ an, der Nacktbaden in der Öffentlichkeit verbietet. 1938: zählt die Insel 6.208 Einwohner und 52.000 Kurgäste. 1941: Bomben zerstören mehrere Gebäude. 1947: wird Norderney als Nordseeheilbad staatlich anerkannt. 1949: macht sich die Währungsumstellung auf der Insel bemerkbar. Die Insel zählt in diesem Jahr „nur“ 29.242 Kurgäste. 1960: zählt Norderney 7.388 Einwohner und 101.395 Touristen. 1962: kämpft die Insel mit den Folgen der Februar-Sturmflut. 1973: zählt Norderney 8.890 Einwohner. Bundeskanzler Willy Brandt verbringt seinen Urlaub auf der Insel. 1976: zählt die Insel 8.305 Einwohner und 135.000 Touristen. 1988: wird zum ersten Mal seit Bestehen des Seebades ein Badeverbot ausgesprochen. Das Seewasser ist durch Salmonellen verunreinigt. 1996: strandet ein Pottwal auf der Insel.

Das könnte Sie auch interessieren:
weiteres Fakten Norderney ...

weiteres Fakten Norderney ...

Fakten über Norderney Auf dieser Seite können Sie sich unter anderem über die Geschichte Norderneys informieren. Wie entstand aus dem Name Osterende das heutige Norderney? {w486} Aber auch über ...
Nordseeheilbad

Nordseeheilbad

Nordseeheilbad Bereits 1797 wurde das Seebad auf Norderney gegründet. Anfänglich auf mehrere, kleine Bade-Einrichtungen verteilt gewann der Badebetrieb immer mehr Bedeutung. Im Jahr 1800 wurde die ...
Urlaub Norderney